Hauptnavigation

Sparkassenkapitalbrief mit Nachrangabrede

Ausgeglichen wie Ihr Leben

Sparkassenkapitalbrief mit Nachrangabrede

Ausgeglichen wie Ihr Leben

  • Ab 50.000 Euro Anlagesumme
  • Lauf­zeit frei wählen: 5 bis 10 Jahre
  • Attraktiver, fester Zinssatz
Überblick

Blicken Sie entspannt in die Zukunft.

  • Ab 50.000 Euro kostenfrei anlegen
  • Solide und langfristige Anlage
  • Attraktiver, fester Zinssatz – bis zu 3,05 % p. a. je nach Laufzeit
  • Sie legen Ihre Wunsch-Laufzeit fest: 5 bis 10 Jahre
  • Auch als Geschenk für Ihre Kinder oder Enkelkinder

Freistellungs­auftrag online

Erteilen Sie Ihrer Sparkasse einen Freistellungs­auftrag. Sonst gehen 25 Prozent Abgeltung­steuer ans Finanzamt.

Sie haben die Wahl

ab 50.000 Euro
5 Jahre 3,05 %
6 Jahre 3,00 %
7 Jahre 3,00 %
8 Jahre 3,00 %
9 Jahre 3,00 %
10 Jahre 3,00 %

Die Zinsen gelten pro Jahr und für das jeweilige Gesamt­guthaben. Mindestanlagebetrag 50.000 Euro.

Zinsrechner

Ihr nächster Schritt

Vereinbaren sie einen Termin bei Ihrem Berater oder besuchen Sie uns direkt vor Ort in Ihrer Geschäftsstelle.

Wichtige Hinweise zum Sparkassenkapitalbrief mit Nachrangabrede

Ihre Chancen

  • In einem persönlichen Gespräch erarbeiten wir gemeinsam Ihre individuelle und passende Anlagestruktur
  • Attraktiver, fester Zinssatz bis zu 3,05 % p. a. je nach Laufzeit
  • Ab 50.000  Euro Anlagesumme
  • Jährliche Zinsgutschrift auf Ihr Verrechnungskonto
  • Kein Kursrisiko
  • Ohne Kosten 
     

Ihre Risiken

  • Nachrangabrede: Das auf den Sparkassenkapitalbrief eingezahlte Kapital wird im Fall des Insolvenzverfahrens über das Vermögen der Sparkasse oder der Liquidation der Sparkasse erst ausgezahlt, nachdem die Forderungen aller nicht nachrangigen Gläubiger erfüllt wurden. Es besteht die Gefahr des Zinsausfalls, sowie die Gefahr des Kapitalverlustes bis hin zum Totalverlust. Eine Übersicht über die Haftungsreihenfolge der verschiedenen Investitionen ist auf der Internetseite der Bundesanstalt für Finanzdienstleistung abrufbar (https://www.bafin.de/dok/7991302). Eine Aufrechnung des Rückerstattungsanspruches aus dem Sparkassenkapitalbrief durch den Gläubiger gegen Forderungen der Sparkasse ist ausgeschlossen.
  • Der Sparkassenkapitalbrief ist während der Laufzeit unkündbar, er kann nicht verkauft, übertragen oder vorzeitig zurückgegeben werden.
  • Der Sparkassenkapitalbrief stellt bankaufsichtsrechtlich Eigenmittel (Ergänzungskapital) dar. Forderungen mit Eigenkapital- / Eigenmittelcharakter, insbes. gemäß Randnr. 41, 44 der Mitteilung der EU-Kommission 2013/C 216/01 vom 30. Juli 2013 („Bankenmitteilung“), fallen nicht unter die Einlagensicherung und die Institutssicherung des Sicherungssystems der Sparkassen-Finanzgruppe
Ihr nächster Schritt

Vereinbaren sie einen Termin bei Ihrem Berater oder besuchen Sie uns direkt vor Ort in Ihrer Geschäftsstelle.

 Cookie Branding
i